Risiken erkennen.

Ziele anpassen.

Möglichkeiten nutzen.

Werden Sie regional digital und gewinnen mit Nähe, Qualität und Kompetenz. Kostenübernahme von 50-80% der Beratungsleistung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist möglich. Digitalisierung jetzt, weil der Kunde danach verlangt.

Nicht die Kompetenz ist entscheidend, sondern das

Zusammenspiel aus Akzeptanz und Unterstützung.

Kompetenz ist zwar der Schlüssel, aber erst Motivation und Kommunikation ermöglichen den Erfolg.

Dozent

Im Studiengang Automotive Management an der privaten, staatlich anerkannten Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln habe ich zwei Vorlesungen. Jungen Erwachsenen Wissen und Einblicke zu vermitteln ist eine Bereicherung.

Geschäftsentwicklung

Aus 20 Jahren Automotive Erfahrung, kenne ich Menschen und Prozesse. Zu Entscheidern habe ich bis heute vertrauensvollen Kontakt, was für überzeugende Geschäftsmodelle Türen öffnet. Ob für Fintech Mobility Start-ups oder Beratungsaufträge.

Mentoring

Sich für andere einsetzen. Von der Deutschen Angestellten Akademie (DAA) bekam ich den ersten Auftrag, junge Akademiker, Absolventen und Doktoranden naturwissenschaftlicher Fakultäten in Selbstmarketing und Präsentation zu unterstützen.

Beratung?

Als externer Berater werde ich an Erfolgen gemessen. Wir legen gemeinsam Ziele und Timings fest.

Veröffentlichungen

Gastbeiträge und Interviews in Fachzeitschriften sowie Berichte von Events.

„Durch seine offene und kommunikative Art entwickelt Martin Sölter schnell das Verständnis für unsere BMW Partner.“
Andreas Bovensiepen
ALPINA
„Er zeigt jederzeit hohe Eigeninitiative und identifiziert sich immer zu 100% mit der Aufgabe und dem Unternehmen.“
Bernhard Mattes
FORD
"Martin beherrscht kompetent das Projektmanagement und mit seiner hohen Einsatzbereitschaft realisiert er sehr gute Erfolge.“
Oliver Hoffmann
Citroën

Meine Geschichte:

Bevor ich 2017 meine ersten Aufträge als freier Berater mittelständischer Unternehmer oder von Auftraggebern aus der Automobilindustrie annahm, habe ich in knapp 20 Jahren acht Jobs für drei verschiedene Automobilunternehmen übernommen. Vom französischen Importeur über den deutsch-amerikanischen Konzern bis zum mittelständischen Unternehmen. Wenn man zwischen Marketing und Vertrieb gewichten wollte, dann käme dabei das Verhältnis von 50:50 heraus.

Als Berater ist es die Aufgabe zu vermitteln. Spezialisten auf eine gemeinsame Mission einschwören und die Position des jeweils anderen verstehen. Wenn Marken und Unternehmen eine besondere Historie haben, dann kann das helfen oder schwierig werden. Jedes Unternehmen hat das Potenzial, im Dialog mit dem Kunden eine persönliche Bindung zu realisieren.

Scroll to Top